Eine Liftfahrt Zeit für junge Geschäftsideen



Eine Sportkurs-Webplattform, eine Elektrotankstelle und Protein-Eis sind die großen Gewinner des ersten Elevator Pitch-Wettbewerbs „90 Sekunden – der Countdown zu deinem Erfolg“ der Jungen Wirtschaft Kärnten und des Gründer- und Unternehmerservices der Wirtschaftskammer.

Über 70 Ideen wurden beim Wettbewerb „90 Sekunden – der Countdown zu deinem Erfolg“ eingereicht. Im Finale stellten sich die 20 besten der Vorauswahl einer fachkundigen Jury und versuchten, diese in einer Kurzpräsentation von nur eineinhalb Minuten von ihrer Geschäftsidee zu überzeugen. Die Anforderungen: Mit Kreativität und knackigen Formulierungen Begeisterung für das Projekt zu wecken. Bewertet wurden dann die Präsentation, der praktische Nutzen, die Wirtschaftlichkeit und der Innovationsgehalt von Experten aus unterschiedlichen Bereichen rund um den Juryvorsitzenden, Investor und Unternehmer Kurt Gasser. Mehr als 150 Gäste im Publikum fieberten bei der Premiere dieses Wettbewerbs mit.

Der Elevator Pitch war ursprünglich eine Idee amerikanischer Vertriebler mit dem Ziel, Kunden und Chefs während der Dauer einer Liftfahrt von ihrer Idee zu überzeugen. Weil diese selten länger als 90 Sekunden dauerte, mussten alle relevanten Informationen in dieses Zeitfenster passen. Genau mit diesem neuen Veranstaltungsformat holte die Junge Wirtschaft Klagenfurt gemeinsam mit dem Gründer- und Unternehmerservice der Wirtschaftskammer Kärnten mutige und kreative Jungunternehmer, Schüler und Studenten aus unserem Bundesland vor den Vorhang. Dabei konnten die kreative Köpfe in zwei Kategorien nämlich „Entrepreneur“ (Unternehmer zwischen 18 und 40 Jahren) und „Young Future“ (Schüler und Studenten zwischen 14 und 26 Jahren) ihre Visionen und Geschäftsideen einem größeren Publikum präsentieren, sich untereinander matchen, potentielle Investoren auf sich aufmerksam machen und Preisgelder von insgesamt € 13.000,- gewinnen. „Junge, innovative, energiegeladene Menschen sind das größte Potenzial, das wir haben – die wollen wir natürlich fördern und damit den Wirtschaftsstandort Kärnten nachhaltig sichern,“ waren sich WK-Präsident Jürgen Mandl und Wirtschaftslandesrat Christian Benger einig.

Junge Talente aus ganz Kärnten traten auf die Bühne und präsentierten Projekte aus den unterschiedlichsten Bereichen: vom „Hirten Navi“-GPS-Halsband bis zum Baggerpark. Bei den Elevator Pitches legten sich die „Unternehmer von morgen“ mächtig ins Zeug und gaben in 90 Sekunden alles. Als neue Klagenfurter Ideenschmiede wird die HTL-Mössingerstraße gehandelt, kam doch die Hälfte der Finalisten der Kategorie „Young Future“ aus dieser Schule und gleich zwei der Projekte holten sich einen Podestplatz. In der Kategorie „Young Future“ teilten sich schließlich zwei Teams den ersten Platz und damit je € 2.000,-: Florian Lederer und Paul Stichaller aus der HTL-Mössingerstraße überzeugten die Jury mit der neuen Elektrotankstelle „I CHARGE YOU“, Dirk Paffrath und Lukas Weinrich begeisterten mit ihrem Pitch und Kostproben ihres Protein-Eis „IWICE“. Den mit € 500,- dotierten dritten Platz holten sich zwei starke Damen, ebenfalls aus der HTL-Mössingerstraße, nämlich Jessica Berger und Lisa Habich mit „INOSpecs“, der nicht beschlagenden Skibrille, von der sie den Prototypen mit im Gepäck hatten.

In der zweiten Kategorie „Entrepreneur“ setzten sich gleich drei Projekte aus der digitalisierten Welt durch: Mit dem passenden Businessplan, einem tollen Konzept und einem perfekten Pitch holten sich Jungunternehmer Christofer Huber und Ernst Molden den Hauptpreis und € 5000,- für ihre online Sportkurs-Plattform „SPORTLY“. „Wir sind jetzt total motiviert, um weiterzumachen,“ freut sich Huber über den Preis. Mit dem „Online-Geschenktisch“ „Wishklick“ sicherte sich Janine Aulhorn den zweiten Platz und durfte € 3000,- mit nach Hause nehmen. Den dritten Platz und damit € 1000,- holten sich Tanja und Gerhard Rattenegger mit der „interaktiven Arzt-Patienten-App“.

Auch bei der musikalischen Untermalung setzte man auf den Nachwuchs: Die erst 13-jährige Bamlak Werner gab soulige Songs von Adele und Ellie Goulding zum Besten und sorgte für Begeisterungsstürme im Publikum. Gewohnt charmant führte Brigitte Truppe, Landesvorsitzende der Jungen Wirtschaft, durch den Abend und fand die passenden Worte zum Abschluss: „Wir danken allen Teilnehmern, der Jury, Sponsoren und Partnern und wir freuen uns schon auf den Elevator Pitch-Wettbewerb im nächsten Jahr.“

Jury-Mitglieder:
Juryvorsitzender: Mag. Kurt Gasser, Investor und Unternehmer
MMag. Melanie Jann, Leiterin Gründer- und Unternehmerservice
Mag. Christiane Holzinger, Landesvorstandsmitglied Junge Wirtschaft und Expertin Alternative Finanzierungen
Mag. Bernd Berger Leiter der Direktion Kärnten BKS Bank AG
Dr. Gottfried Wulz, Business Angel
Dr. Bernhard Heiden, FH-Professur Produktionstechnik
Pitching-Experte Achim Schmidt
Ing. Mag. Stefan Oberhauser, Fachreferent für Wirtschaft, Büro LR Benger.

Top 3 Young Future >>>
Top 3 Entrepreneur >>>

Rückfragehinweis:
Junge Wirtschaft Kärnten
Wolfgang Kuttnig, MAS
05 90 90 4 - 290
wolfgang.kuttnig@wkk.or.at



Partner

Junge Wirtschaft Österreich
WKO Kärnten

Standorte

Kaernten Karte jw_hermagor jw_villach jw_spittal jw_feldkirchen jw_uni_klagenfurt jw_stveit jw_klagenfurt jw_voelkermarkt jw_wolfsberg

© Copyright Junge Wirtschaft Kärnten 2014. Alle Rechte vorbehalten. - Powered by :LOGMEDIA